Nicht immer klappt alles so, wie wir uns das wünschen oder vorstellen. Mal liegt es an der Elektronik, manchmal am Wetter und oft am Piloten :). Aber richtige Modellbauer lassen sich von solchen Rückschlägen natürlich nicht beeindrucken und meistens sind die Maschinen schnell wieder repariert oder ersetzt ;)

 

 
  Eigentlich wollte der Pilot Kajak fahren, Neopren war schon drübergezogen ... irgendwie passt aber das Sportgerät nicht ... ;)
Alles sauber aufgelegt ... aber was fehlt, finde den Fehler  .... Naja Leitwerke werden aber auch überbewertet, ein guter Pilot kommt auch ohne aus !  

Die V-Form ist mit dem Schwerpunkt und der EWD maßgeblich an den stabilen Flugeigenschaften  unseres Modells beteiligt. Je größer die V-Form, desto stabiler wird unser Modell fliegen.

    
     
 

Nach dem Motto "Viel hilft viel" wurde es hier mit der V-Form etwas übertrieben. Nach einem unsanften F-Schlepp hat sich der Flächenverbinder etwas verbogen.

 

... warum das Modell so besser flog als vorher wurde nicht weiter erörtert :)

 

Natürlich liegen Abstürze immer an der Technik, nie an den Flugkünsten der Piloten, die immer richtig reagieren, wie im nächsten Beispiel zu sehen: Der Pilot und sein Co. müssen sich das doch mal direkt aus der Nähe betrachten ... Fahrwerk scheint defekt zu sein ! Kleber alt, Materialermüdung, vom Hersteller zu schwach ausgelegt ...  
 

 

Pilot: "Schaut schlimmer aus, als es ist" . Die aufgerissene Grasnabe ist übrigens auch ein Materialfehler und hat mit dem Absturz nichts zu tun.  
 

 

Hier präsentiert der Pilot die minderwertige Qualität des Produkts. Hersteller und Pilot möchten unerkannt bleiben.  
 

 

Hier zeigt der Pilot was passiert wenn man die grosse Reibungswirkung der Grasnarbe im tiefen Rückenflug unterschätzt.  
 

 

Hier zeigt uns der Pilot was bei der Landung passiert, wenn ein Fahrwerk nicht richtig befestigt ist:  
 

 

Hier sieht man was passiert, wenn man sich bei der Landeinteilung verschätzt. Der Pilot beteuerte aber ganz stolz, dass der "Landeplatz" in der Not absichtlich dort gewählt wurde, schliesslich sei ja nichts kaputt gegangen.  
 

 

Hier kann man eindeutig sehen, dass es sich um einen Materialfehler handelt. Schiefe Pfosten sind rein zufällig und haben mit dem Schaden nichts zu tun.  
 

 

Auf den ersten Blick könnte man glauben dem Piloten sei das Modell völlig ausser Kontrolle geraten, aber keinesfalls: Der Pilot konnte durch geübte Ausweichmanöver verhindern dass die beiden am Boden stehenden Maschinen beschädigt wurden. Er verlagerte den ersten Aufschlag genau mittig zwischen die Extras. Den zweiten Aufschlag konnte er punktgenau vor sich platzieren, wobei aber leider der Motor abgerissen wurde. Der Pilot möchte aus Bescheidenheit nicht erkannt werden.  
 

 

Hier wurde folgendes Sprichwort wohl anders verstanden: Fährst du Rückwärts wiedern Baum veringert sich Dein Kofferraum, so gehen aber auch wieder Deine Flieger rein.  
 

 

   

Windfinder  

   

Flugwetter  

Wetter Himmelstadt
   

DMFV  

Wir sind Mitglied im Deutschen Modellflieger Verband

DMFV Logo

   

Pro-Modellflug  

   
© FMSC Milan e.V.